Wirtschaftstag Türkei – Schwerpunkt Personalmanagement

22.09.2015

  


Trotz negativer Schlagzeilen bleibt die Türkei eine Regionalmacht und ein dynamischer Wirtschaftsstandort. Die Prognose für das Wachstum ist weiterhin positiv. Deutschland ist seit mehreren Jahren der wichtigste Handelspartner der Türkei. Es bestehen gute Chancen, dass die Nachfrage in dem konsumfreudigen Land mit seinen 78 Millionen Einwohnern weiter wachsen wird – auch nach Produkten und Technologien „Made in Saarland“.

Mit einem Handelsvolumen von über 400 Mio. EUR gehört die Türkei auch zu den wichtigsten Handelspartnern der Saarwirtschaft. Auf der Ausfuhrseite sind Kraftfahrzeuge, Maschinen, Stahl sowie Kunststoff die gefragtesten Güter. Bei den Importen dominieren Maschinen, Keramikerzeugnisse, Stahl und Trockenfrüchte. Vor diesem Hintergrund bietet die IHK Saarland am 22. September 2015 in Zusammenarbeit mit saar.is und EEN einen Wirtschaftstag Türkei mit dem Schwerpunkt Personalmanagement an.

Die Referenten informieren über die aktuelle wirtschaftliche Lage, Rekrutierungs- und Qualifikationsfragen, Mitarbeiterendsendung sowie über die interkulturelle Geschäftspraxis. Im Anschluss ist Gelegenheit zu Einzelgesprächen.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenfrei.

Programm


  • 10:00 Uhr Begrüßung
    Oliver Groll, Geschäftsführer IHK Saarland

  • 10:05 Uhr Grußwort
    Arif Eser Torun, Türkischer Generalskonsul, Mainz (angefragt)

  • 10:15 Uhr Personaldienstleister in der Türkei
    Jan Nöther, Geschäftsführer der Auslandshandelskammer Türkei in Istanbul

  • 11:00 Uhr Erfolg im deutsch-türkischen Geschäftsalltag
    Praxistipps für das interkulturelle Management
    Kai Jes, Unternehmensberater, Geschäftsführer HighContext, Hennef

  • 11:45 Uhr Mitarbeiterentsendungen
    Mutluhan Ertekin, Assistant Manager Tax, KPMG AG, Köln

  • 12:30 Uhr Umtrunk und Gelegenheit zu Einzelgesprächen mit den Referenten


Ansprechpartner