China & ASEAN – Chancen für saarländische Unternehmen

Dienstag, 21.07.2015

  


Asien hat als Empfänger deutscher Waren in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Neben der VR China, die bereits auf Platz vier der wichtigsten Abnehmerländer vorgerückt ist, entwickeln sich die zehn ASEAN-Länder zu interessanten Exportmärkten. Mit der ASEAN Economic Community (AEC), die offiziell am 31. Dezember 2015 startet, entsteht sukzessiv ein gemeinsamer Wirtschaftsraum mit über 600 Mio. Konsumenten. Japanische Unternehmen nutzen die Chancen, die sich aus der neuen Zollfreiheitszone ergeben, bereits und auch europäische Firmen ziehen verstärkt nach.

Saarländischen Unternehmen mit Asien-Interesse bietet saar.is am 21. Juli 2015 die Möglichkeit, sich über neue Potenziale und Chancen in China und den ASEAN-Staaten zu informieren. Martin Röth, InterGest-Partner und Repräsentant der saarländischen Wirtschaft in Hongkong, wird unter dem Titel „China & ASEAN – Die Asien Landkarte wird neu geschrieben. Welche Chancen bieten sich damit für Sie und Ihr Geschäft in und mit Asien?“ referieren.

Zudem können für die Zeit vom 20. bis 24. Juli 2015 auch Einzelgespräche mit Martin Röth vereinbart werden. Die Terminvereinbarung übernimmt das saar.is-Außenwirtschaftsteam.



Ansprechpartner

Nicole Boissier

Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-480

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: nicole.boissier@saaris.de