Erfahrungsaustausch USA

Lohnt sich der US-Markt? Chancen und Herausforderungen beim Markteintritt

Dienstag, 08.12.2015, 17:00 Uhr


Entdecken Sie, wie Sie wirtschaftliche und kulturelle Stolpersteine umgehen können!

Die USA als Deutschlands zweitwichtigster Handelspartner sind auch für saarländische Mittelständler ein sehr interessanter Markt. Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten stellen sich Unternehmen beim Markteintritt allerdings auch einige Herausforderungen. Ob es nun steuerliche Hürden sind oder einfach die schiere Größe des Marktes, Stolpersteine gibt es genug. Aber genauso gibt es auch viele Beispiele, wie diese erfolgreich umgangen wurden. Viele US-Tochtergesellschaften sehen durchaus positiv in die Zukunft und "Made in Germany" genießt immer noch hohes Ansehen.

 

Hören Sie vor diesem Hintergrund die Erfahrungen von Unternehmern, die bereits erfolgreich auf dem US-Markt tätig oder gerade beim Aufbau ihres US-Geschäfts sind. Stellen Sie Ihre Fragen und berichten Sie auch von Ihren eigenen Erlebnissen!

 

Erfahren Sie zudem auch mehr über mögliche interkulturelle Schwierigkeiten beim Business mit US-Unternehmen. Dr. Bruno von Lutz, geschäftsführender Direktor des Deutsch-Amerikanischen Institues Saarbrücken, spricht über kulturelle Fallstricke, Werbung mit kulturellen Stereotypen und die Wichtigkeit eines Sprachenmanagements.

 

Programm

 

  • Begrüßung (Jürgen Luckas, saar.is)
  •  

  • Kulturelle Stolpersteine (Dr. Bruno von Lutz, Geschäftsführender Direktor Deutsch-Amerikanisches Institut Saarbrücken)
  •  

  • Die Säulen eines erfolgreichen Markteintritts: Unternehmenspräsentation (Christian Wachter, Vorstandsmitglied IMC AG - Björn A. Lang, Geschäftsführer Fertan GmbH)
  •  

  • Dialogrunde (Moderation: Jürgen Luckas, saar.is)
  •  

  • Get Together

 

Teilnahmegebühr:

kostenfrei



Ansprechpartner

 

Vedrana Sokolic-Grün

Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-455

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: vedrana.sokolic@saaris.de