Die neue Betriebssicherheitsverordnung

Donnerstag, 21.05.2015, 09:00 - 16:30 Uhr

  


Seit der Einführung der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) im Jahr 2002 hat sich die Organisation der Bereitstellung von Arbeitsmitteln durch den Arbeitgeber, die Benutzung von Arbeitsmitteln durch die Beschäftigten bei der Arbeit sowie der Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen grundlegend geändert. Im laufenden Novellierungsverfahren der BetrSichV sind wesentliche praxisrelevante Änderungen vorgesehen, die im Rahmen des Seminars vermittelt werden.

 

Inhalte:

  • „Arbeitsmittelverwendungs-“ oder „Arbeitsmittel-/Anlagensicherheitsverordnung“?
  • Einordnung in das EU-und das bundesdeutsche Recht
  • Anwendungsbereich, Ziele und Aufbau
  • Standardisierung von Gefährdungsbeurteilungen für alle Anlagen und Maschinen?
  • Vereinfachung für „geringe“ Gefährdungen
  • Maßnahmen bei besonderen Betriebszuständen
  • Neuerungen bei Aufbau und Organisation von Prüfungen
  • Änderungen bei Prüfungen überwachungsbedürftiger Anlagen
  • Ausgestaltung der Prüfpflichten im Explosionsschutz
  • Arbeitgeberpflichten bei der Bereitstellung und Prüfung binnenmarktkonformer Arbeitsmittel
  • Qualifikation von befähigten Personen (TRBS 1203)
  • Zeitliche Umsetzung, Übergangsfristen, Ausnahmeregelungen

Zielgruppe:
Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Ex-Schutzbeauftragte, Gefahrstoffbeauftragte, Arbeitsmediziner, Ingenieure, Techniker

 

Referent:
Prof. Dr. Mathias Bauer, CBM GmbH, Bexbach

 

Teilnahmegebühr:

295,00 € zzgl. MwSt.


Ansprechpartner

Peter Schommer

Gründerberatung / Existenzsicherung

Tel.: 0681 9520-444

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: peter.schommer@saaris.de