Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach MVAS 99

Montag und Dienstag, 02./03.02.2015, 09:00 - 16:30 Uhr

  


Die zusätzlichen technischen Vertragsbedingungen (ZTV-SA 99) und Richtlinien für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen (RSA) verlangen von Straßen- und Tiefbauunternehmen den Nachweis, dass sie die Sicherung geeignet und qualifiziert vornehmen können. Seit dem 01.01.2001 gilt das „Merkblatt über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen - MVAS 99“. Jetzt kann das Unternehmen seine Eignung/ Qualifikation nicht mehr durch den Erfahrungsnachweis erbringen, vielmehr muss der namentlich Verantwortliche eine entsprechende Qualifikation nachweisen. Unser Seminar erfüllt die Anforderungen des MVAS 99.  Am Ende des Seminars erhalten Sie den vom BMVBS geforderten Qualifikationsnachweis, der im Rahmen öffentlicher Ausschreibungen mit der Angebotsabgabe vorgelegt wird.

 

Inhalte:

Ursachen und Folgen einer nicht sachgerechten Verkehrssicherung von Baustellen

  • Mängel und Risiken bei Arbeitsstellen
  • Gesetzliche Grundlagen und Rechtsfolgen
  • Planung und Durchführung von Verkehrssicherungsmaßnahmen für innerorts und außerorts - Autobahnen
  • Baustellen längerer und kürzerer Dauer
  • Richtlinien Umleitende Beschilderung (RUB)
  • Richtlinie Markierung an Straßen (RMS)
  • Instrumente der Baustellensicherung
  • Verkehrszeichen
  • Verkehrseinrichtungen
  • Verkehrsführung
  • Umweltschutz

Zielgruppe:
Bauunternehmer, Bauleiter, Sicherheitsbeauftragte, Verantwortliche aus Behörden, Ingenieurbüros und Bauhöfen

 

Referent:
Dipl.-Bauing. (FH) Georg Beyer, traffiConsult beyer, Illingen

 

Teilnahmegebühr:

490,00 € zzgl. MwSt.


Ansprechpartner

Peter Schommer

Gründerberatung / Existenzsicherung

Tel.: 0681 9520-444

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: peter.schommer@saaris.de