Wirtschaft trifft Wissenschaft: „Zukunft smart home“

18. September 2014


Automatisierte und vernetzte Assistenzsysteme der Zukunft erhöhen die Wohn- und Lebensqualität und helfen gleichzeig dabei, Energie einzusparen und nachhaltig die Umwelt zu schonen. Hier entstehen neue Märkte mit Umsatzerwartungen bis 2025 im zweistelligen Milliardenbereich. Eine Chance für KMU, ihre Geschäftsmodelle neu auszurichten und mit Dienstleistungen und Nischenprodukten zu punkten. Zu diesem Thema informiert eine gemeinsame Veranstaltung der Technologietransferstellen von Universität (KWT) und htw saar (FITT) am Mittwoch, 1. Oktober 2014, 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr auf dem Uni-Campus, Gebäude C6 4, Physik, Raum E 08. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Wissenschaftler verschiedener Arbeitsgruppen an den saarländischen Hochschulen und Forschungsinstituten beschäftigen sich im Umfeld smart home mit den sozio- und technologischen Rahmenbedingungen. Im Rahmen der Veranstaltung "Wirtschaft trifft Wissenschaft: Zukunft smart home – Herausforderungen an automatisierte Assistenzsysteme" stellen Professoren von Universität und htw saar sowie das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz DFKI und das Fraunhofer Institut für Biomedizinische Technik IBMT ihre neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen vor. Die Fachvorträge sollen aktuelle Forschungsergebnisse und innovative Ansätze aus der Wissenschaft für die Industrie zugänglich machen.

Programm und Anmeldung unter www.saar-is.de/termine/veranstaltungen.