Saarländische Automobilindustrie tagt zu Unternehmens- und Produktionsstrategien

7. März 2016


Das Netzwerk der saarländischen Automobilindustrie, automotive.saarland, veranstaltet am 9. März 2016 ab 11:00 Uhr sein jährliches Unternehmer-treffen im VHS Zentrum am Schloss mit Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke. Im Fokus der Vortragsveranstaltung stehen dieses Mal Unternehmens- und Produktionsstrategien. Dazu sprechen die neue Werkleiterin der Ford-Werke Saarlouis, Kerstin Lauer, und die neue kaufmännische Werkleiterin der Robert Bosch GmbH in Homburg, Karin Gilges. VDA Abteilungsleiter Dr. Martin Koers gibt zudem einen Einblick in die aktuelle Situation und die Perspektiven der deutschen und weltweiten Automobilwirtschaft. Außerdem stellt automotive.saarland-Leiter Dr. Pascal Strobel die Schwerpunkte und Planung der Netzwerkarbeit vor.

 

Staatssekretär Barke: "Gerade unsere Automobilindustrie ist gut aufgestellt für die Herausforderungen des digitalen Wandels, denn sie investiert in moderne Fertigungsanlagen und setzt sich intensiv mit Trends und Entwicklungen der Branche auseinander. Im Netzwerk automotive.saarland bündeln wir die Kompetenzen der saarländischen Automobilbranche und arbeiten daran, dass das Saarland weiter einer der stärksten Automobilzulieferer in Deutschland bleibt."

 

automotive.saarland ist seit 2006 bei saar.is (früher: ZPT) angesiedelt. Geschäftsführer Christoph Lang wird die Veranstaltung eröffnen.

  

 

Kontakt:
Dr. Pascal Strobel
Netzwerkleiter automotive.saarland
Tel.: 0681 9520-492
Fax.: 0681 5846125
E-Mail: pascal.strobel@saar-is.de