Digitalisierung – (k)eine Frage des Alters?!

23. November 2017


Wie gehen wir im Mittelstand mit den Auswirkungen unterschiedlichen Nutzungsverhaltens digitaler Medien um? Diese Frage ist Gegenstand einer Veranstaltung von saaris am 29. November 2017, 15:00 Uhr, im Prüfungs-zentrum der IHK Saarland.

 

„Die Digitalisierung bietet für Unternehmen viele Chancen, stellt sie aber auch vor vielfältige Herausforderungen. Eine große Rolle spielen die Mitarbeiter, die frühzeitig an die damit einhergehenden Veränderungen am Arbeitsplatz herangeführt werden müssen. Dabei sind die Voraussetzungen oft heterogen. Denn unter den Führungskräften und Mitarbeitern gibt es sowohl Digital Natives als auch Digital Immigrants“, so Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke.

 

Als Digital Natives bezeichnet man die neue Generation junger Menschen, die in das digitale Zeitalter hineingeboren wurden und technologieaffin sind. Digital Immigrants sind diejenigen, die den Gebrauch von Computern im Erwachsenenalter erlernt haben. Nicht selten gehen aber auch Angehörige der Digital-Immigrant-Generation mit den neuen Medien um, als wären sie damit aufgewachsen. Angehörige der jungen Generation bevorzugen die traditionelleren Formen von Kommunikation und Zusammenarbeit. Daher ist es sinnvoll, die beiden Begriffe nicht über das Alter zu definieren, sondern über die Art und Weise des Umgangs mit digitalen Medien und Technologien.

 

Für diese Situation müssen die Unternehmen Lösungen finden, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten. Aber: · Wie sehen Konzepte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Digital Natives und Digital Immigrants aus? Was müssen Unternehmen tun, um einerseits das Knowhow der älteren Belegschaft zu sichern, andererseits aber attraktiv für die junge Generation zu sein? Profunde Antworten auf diese Fragen geben Experten im Verlaufe dieser Veranstaltung.

 

 

Weitere Informationen:

saaris
saarland.innovation&standort e. V.
Birgit Steiner
Telefon: 0681 9520-494
E-Mail: birgit.steiner@saaris.de
www.saaris.de