Zollabwicklung beim Import - Importgeschäfte zolltechnisch sicher anbahnen und abwickeln

Gemeinschaftsveranstaltung IHK/saaris

 

10.05.2021, 09:00 - 17:00 Uhr


Im Einkauf liegt der Gewinn - diese alte Kaufmannsweisheit trifft besonders auf das Importgeschäft zu. Viele deutsche Unternehmen sind bereits seit vielen Jahren erfolgreich als Exporteure auf den Weltmärkten unterwegs, während die Möglichkeiten des Imports nicht immer optimal genutzt werden. Insbesondere
aus zolltechnischer Sicht sind bei der Abwicklung von Importgeschäften wichtige Grundlagen zu beachten, um Haftungsrisiken zu umgehen und Importprozesse richtig zu gestalten. Im Seminar lernen, wie mit den richtigen Zollverfahren Kosten gesenkt und Haftungsrisiken vermieden werden können. Sie lernen die Neuerungen des Unionszollkodex für den Bereich Import kennen und wie Import- und Zollprozesse rechtssicher abgewickelt werden können.

 

Inhalte:

Zoll- und Importvorschriften:
• Importdokumente
• Einreihung von Waren; Zolltarifauskünfte
• Zollverfahren bei der Einfuhr (4000, 4010, 5100)
• Ermittlung des Zollwerts
• Ermittlung der Codenummer
• Ermittlung des Zollsatzes
• Ermittlung des Zollbetrages
• Ermittlung der Bemessungsgrundlage EUSt
• Ermittlung der EUSt
• Ermittlung der Einfuhrabgaben
• Prüfung von Zollbescheiden

 

Zielgruppe: 

Leitende Mitarbeiter und Sachbearbeiter aus den
Bereichen Einkauf, Logistik, Import sowie Vertrieb
und Fach- und Führungskräfte, die im grenzüberschreitenden
Warenverkehr tätig sind.

Termin:

Montag, 10. Mai 2021


Zeit:

09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

 

Referent:

Stefan Schuchardt, Contradius Exportberatung, Ahnathal

Teilnahmegebühr:

350,00 € zzgl. MwSt. 

 

 

 



Ansprechpartner

Anja Schönberger

Qualifizierung

Tel.: 0681 9520-441

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: anja.schoenberger@saaris.de

IHK Saarland

Halime Akan
Tel.: 0681 9520-421

E-Mail: Halime.akan@saarland.ihk.de

Veranstalter
Ort

IHK Saarland

Franz-Josef-Röder-Straße 9

66119 Saarbrücken

Förderer