Webinar: Änderungen im Zoll und Außenwirtschaftsrecht 2022 - INTENSIV

Gemeinschaftsveranstaltung IHK/saaris

 

07.02.2022, 09:00 - 17:00 Uhr


Das Zoll- und Außenwirtschaftsrecht unterliegt einem permanenten Wandel und exportierende Unternehmen sollten sich daher stets auf dem „Laufenden“ halten. Wie in jedem Jahr treten auch zum 01.01.2022 zahlreiche Änderungen in den Bereichen Zoll, Präferenzrecht und Exportkontrolle in Kraft, die für exportierende Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind.

Zielsetzung
Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick zu den Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zum 01.01.2022.

Praktische Durchführung
Sie buchen das „Online-Seminar“ wie üblich bei uns.  Einige Tage vor dem Termin des von Ihnen gebuchten „Online-Seminars“ erhalten Sie von uns einen „Einwahllink“ und die Seminarunterlagen in digitaler Form. Diese können Sie dann gerne ausdrucken und sich so auch während des „Online-Seminars“ direkt Notizen machen. Sie müssen keine Software installieren, sondern einfach eine „exe-Datei“ zur Einwahl in den „virtuellen Seminarraum“ bestätigen. Mit Ihren Seminarunterlagen erhalten Sie eine „Bedienungsanleitung“ für einen einfachen und schnellen Zugang in den „Seminarraum“. Sollte es trotzdem noch Probleme geben, steht Ihnen während des „Online-Seminars“ zusätzlich eine Hotline für eventuelle Fragen zur Verfügung.

 

 

Inhalte:

    Außenhandelsstatistik

    • Neues Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2022
    • Einreihungsverordnungen, verbindliche Zolltarifauskünfte
    • Länderverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2022
    • Intrahandelsstatistik 2022; Änderungen zum 01.01.2022


    Umsatzsteuer und EU-Binnenmarkt

    • Aktuelle Rechtsprechung
    • Stand der Reform des EU-Umsatzsteuerrechts zum 01.01.2022



    Zollrecht (Einfuhr und Ausfuhr)

    • Zollkodex der Union (UZK), Umsetzungsstand und Ausblick 2022
    • ATLAS Releasewechsel
    • neue Merkblätter


    Außenwirtschaftsrecht

    • Die neue EU-Dual-Use-Verordnung (aktueller Stand)
    • Übersicht der Embargoländer zum 01.01.2022
    • Güterlisten und deren Anwendung; Änderungen zum Jahreswechsel 2021/ 2022
    • Umschlüsselungsverzeichnis 2021/ 2022; Stichwortverzeichnis 2022
    • Allgemeine Genehmigungen: Übersicht
    • Umsetzungsstand des chinesischen Exportkontrollrechts/ Auswirkungen auf EU-Unternehmen

    Warenursprung und Präferenzen

    • Übersicht Präferenzabkommen der EU zum 01.01.2022
    • Neue Präferenzabkommen 2021/ 2022
    • Ermächtigter Ausführer, Arbeits- und Organisationsanweisung
    • Registrierter Ausführer (REX)
    • Lieferantenerklärungen 2022
    • nichtpräferentieller Ursprung/ Ursprungszeugnis

    Sonstiges

    • Neue Importvorschriften einzelner Länder

    Referent:

    Stefan Schuchardt, Contradius Exportberatung, Ahnathal

     

     

    Termin:

    Mittwoch, 7. Februar 2022


    Zeit:

    09:00 bis 17:00 Uhr

     

    Referent:

    Stefan Schuchardt, Contradius Exportberatung, Ahnathal

     

    Teilnahmegebühr:

    285,00 € zzgl. MwSt. 

     

    Datenschutz und Technik:

    Für das Online-Training wird die Plattform "Zoom" verwendet. Die Angaben Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Plattform erfolgt von Ihrer Seite aus freiwillig. Die saaris hat keinen Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten. Ihr Dozent verfügt über einen ADV-Vertrag mit "Zoom". Generell erfolgt die Datenverarbeitung bei dieser Plattform in den USA.

    Die Zugangsdaten für Zoom wird Ihnen mit der Anmeldebestätigung Termin zugesandt. Hier zum Link für die Systemvoraussetzungen von Zoom

     

     



    Ansprechpartner

    Anja Schönberger

    Qualifizierung

    Tel.: 0681 9520-441

    Fax.: 0681 5846125

    E-Mail: anja.schoenberger@saaris.de

    Veranstalter
    Förderer