Urlaubsrecht aktuell - Handlungsbedarf für Arbeitgeber!

03.03.2020, 14:00 - 17:00Uhr


Die neuen Vorgaben des Bundesarbeitsgerichts
im Urlaubsrecht sorgen für akuten Handlungsbedarf
bei Arbeitgebern: Arbeitgeber müssen
ihre Mitarbeiter jetzt über ihren konkreten
Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehren
und sie auffordern, ihren Urlaub zu nehmen.
Das wirft Fragen nach der rechtssicheren und
praktikablen Umsetzung auf. Das Seminar
erläutert kompakt die Änderungen im Urlaubsrecht,
zeigt die erforderlichen Anpassungsmaßnamen
auf und gibt Hilfestellung für deren
Umsetzung in die betriebliche Praxis.

 

 

Inhalte:

• Hinweisobliegenheit des Arbeitgebers auf
   bestehenden Resturlaub und drohenden Verfall des Urlaubs
• Kein Urlaubsanspruch bei unbezahltem
   Sonderurlaub, vollständiger Freistellung,
   Passivphase der Altersteilzeit im Blockmodell;
   Kürzungsmöglichkeit bei Elternzeit
• Bemessung des Urlaubs bei unterjährigem
  Wechsel der Anzahl der Arbeitstage und bei
  Wechsel von Vollzeit in Teilzeit
• Unterschiedliche Behandlung von gesetzlichem
   Mindest- und vertraglichem Mehrurlaub?
• Ausschlussfristen und Verjährung bei Urlaubsanspruch
   und Urlaubsabgeltung
• Übertragbarkeit und Verfall von Urlaub bei
   Langzeiterkrankung
• Vererblichkeit des Urlaubsabgeltungsanspruchs
• Urlaubsansprüche und Aufhebungsvertrag
• Begrenzung von Urlaubsansprüchen durch Arbeitsvertrag

 

 

Zielgruppe:

Personalverantwortliche, Führungskräfte, Geschäftsführer und Unternehmer

 

Termin:

Dienstag, 3. März 2020

 

Zeit:  

14:00 – 17:000 Uhr 

 

 

 

Referent: 

Frank Gust, Rechtsanwalt Saarbrücken

 

 

Teilnahmegebühr:

185,00 € zzgl. MwSt.



Ansprechpartner

Anja Schönberger

Qualifizierung

Tel.: 0681 9520-441

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: anja.schoenberger@saaris.de

Veranstalter