Einkauf 4.0: Von der operativen Beschaffung zum strategischen Einkauf

06.03.2020, 09:00 - 16:30 Uhr


Was für viele Einkaufsabteilungen noch neu
ist, wird sich immer mehr durchsetzen: „Einkauf
4.0“. Es geht dabei um die Entwicklung von einer
dispositiven Beschaffung hin zum strategischen
Einkauf. Durch automatisierte, durchgängige
Arbeitsabläufe wird der Einkauf entlastet,
und kann sich mehr auf strategische Arbeiten
konzentrieren. Mithilfe von neuen Beschaffungsprozessen
können Informationen und
Daten besser genutzt werden. Das Berufsbild
des klassischen Einkäufers wird sich wandeln, er
wird auch zum digitalen Schnittstellenmanager
nach innen und außen. Trotzdem bleiben im
Einkauf persönliche Kontakte und Beziehungen
zu Lieferanten und internen Kunden wichtig
und bestehen.
Die Teilnehmer erhalten einen Überblick
über das Konzept Einkauf 4.0. Die Vorteile und
Chancen, die sich daraus ergeben, werden
aufgezeigt. Die Teilnehmer erarbeiten sich, wie
weit sie schon mit der Digitalisierung im Einkauf
sind. Sie erkennen Möglichkeiten, wie sie das
erarbeitete in der Praxis umsetzen können.

Inhalte:

• Einkauf 4.0, was ist das überhaupt?
• Voraussetzungen / Vorteile Einkauf 4.0
• Einsatzfelder in der Praxis
• Einkaufs-Organisation heute und nach Umsetzung von Einkauf 4.0
• Lieferantenmanagement 4.0
• Wo steht Ihr Einkauf mit seiner Digitalisierung heute?
• Umsetzung von e-Beschaffungsabläufen in der Praxis

 

 

Zielgruppe:

Führungskräfte und Mitarbeiter/innen aus Einkauf , Materialwirtschaft und Logistik

 

Referent:

Armin Lupenberger, Neuenburg

 

 

Termin:

Freitag, 6. März 2020

 

Zeit:  

09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Teilnahmegebühr:

340,00 € zzgl. MwSt.



Ansprechpartner

Anja Schönberger

Qualifizierung

Tel.: 0681 9520-441

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: anja.schoenberger@saaris.de

Veranstalter
Förderer