Workshop International Sourcing - So beschaffen Sie aus dem Ausland

9. Mai 2016


Auch kleine und mittelständische Unternehmen müssen im internationalen Wettbewerb bestehen. Ein hierfür wichtiger Faktor ist zweifellos die Beschaffungsseite eines Unternehmens. Der Blick über den lokalen Beschaffungsmarkt lohnt sich, denn dabei kann die eigene Wettbewerbsposition durchaus gestärkt werden. Doch wie lassen sich durch eine internationale Beschaffung zum Beispiel Kosten-, Qualitäts- oder auch technologische Vorteile erreichen? Wie sehen die Chancen aus? Und welche Stolpersteine können einem begegnen?

Um diese Fragen zu beantworten veranstaltet saarland.innovation&standort e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME), der Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes und den Wirtschaftsjunioren des Saarlandes einen Workshop zum Thema "International Sourcing"

Olaf Holzgrefe, Leiter des Bereichs International Business Development & Affairs des BME, spricht über das Warum und Wie einer internationalen Beschaffung. Dabei geht er auch auf die entstehenden Risiken ein und erläutert, wie man diese meistern kann.

Peter Hoese (Strategic Procurement GMQ EMEALA & AP, Fresenius Medical Care Deutschland GmbH) gibt zudem Einblicke in den Alltag einer internationalen Beschaffung und beantwortet Fragen. Freuen Sie sich auf konkrete und praxisnahe Informationen.


Ansprechpartner

 

Vedrana Sokolic-Grün

Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-455

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: vedrana.sokolic@saaris.de 

Veranstalter
Ort

IHK Saarland

1. Etage, Saalbau

Franz-Josef-Röder-Straße 9

66119 Saarbrücken

Partner