Halberger Gespräche „Renaissance der „splendid isolation“? Großbritanniens schwierige Rolle in Europa"

6. Oktober 2015


„Nebel über dem Ärmelkanal – Kontinent abgeschnitten“ titelte die Times im Jahr 1957 und brachte damit die britische Haltung zum europäischen Festland auf den Punkt. Tatsächlich ist das Verhältnis zwischen Großbritannien und den kontinentaleuropäischen Ländern noch nie einfach gewesen. Vom außenpolitischen Ideal der „splendid isolation“ herkommend taten sich bislang alle britischen Nachkriegsregierungen schwer mit einer europäischen Integration, die über Freihandel und wirtschaftliche Kooperation hinausgeht. Nun will Premier Cameron sogar die Mitgliedschaft in der EU zur Abstimmung stellen. Enden die britisch-europäischen Beziehungen in einem „Brexit“? Oder brauchen Großbritannien und die EU sich mehr als die Skeptiker glauben machen wollen?

Diese Fragen diskutieren wir beim 6. Halberger Gespräch zum Thema „Renaissance der „splendid isolation“? Großbritanniens schwierige Rolle in Europa.“ am Dienstag, dem 6. Oktober 2015, ab 18:00 Uhr, im Restaurant Schloss Halberg, Franz-Mai-Straße 1, 66121 Saarbrücken

Das Impulsreferat bestreitet diesmal Dr. Marius Guderjan. Dr. Guderjan arbeitet am Centre of British Studies der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Forschungsschwerpunkte sind europäische Integration von Regionen und Kommunen, Europapolitik und Dezentralisierungsprozesse in Großbritannien.

Als Diskussionspartner steht wieder Staatssekretär Jürgen Barke zur Verfügung. Die Moderation übernimmt Wolfgang Wirtz-Nentwig (Saarländischer Rundfunk).

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt; Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs entgegen genommen.

 

Teilnahmegebühr: kostenfrei


Ansprechpartner

Tanja Conrad

Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-483

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: tanja.conrad@saaris.de

Veranstalter
Ort

Restaurant Schloss Halberg

Franz-Mai-Straße 1

66121 Saarbrücken

Förderer