Fachlehrgang: Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz

3. Juni 2019


 

 

 

Für Anlagen, die nach dem BlmSchG genehmigungsbedürftig
und im Anhang I der 5. BlmSchV genannt sind, muss der Betreiber
einen Immissionsschutzbeauftragten bestellen. Grundvoraussetzung für
die Bestellung sind ausreichende Fachkunde und Zuverlässigkeit.

 

 

 



Inhalte: 

• Anlagen- und Verfahrenstechnik unter Berücksichtigung
  des Standes der Technik
• Überwachung und Begrenzung von Emissionen
  sowie Verfahren zur Ermittlung und
  Bewertung von Immissionen und schädlichen
  Umwelteinwirkungen
• vorbeugender Brand- und Explosionsschutz
• umwelterhebliche Eigenschaften von Erzeugnissen
  einschließlich Verfahren zur Wiedergewinnung
  und Wiederverwertung
• chemische und physikalische Eigenschaften
  von Schadstoffen
• Vermeidung sowie ordnungsgemäße und
   schadlose Verwertung von Reststoffen oder
  deren Beseitigung als Abfall
• Energieeinsparung
• Vorschriften des Umweltrechts, insbesondere
  des Immissionsschutzrechts

 

Zielgruppe: 

Betreiber von genehmigungsbedürftigen Anlagen gem. Anhang I der 5. BlmschV. Einschlägige Berufsausbildung und Berufserfahrung gemäß 5. BlmSchV sind Voraussetzung!

Termine:

Montag bis Freitag, 3. bis 7. Juni 2019

 

Zeit:

Montag bis Donnerstag, 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr

Freitag, 09:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Referent: 

Referententeam

Teilnahmegebühr:

990,00 € zzgl. MwSt. 


Hinweis:

Gemeinschaftsveranstaltung mit der DEKRA Akademie


Ansprechpartner

Peter Schommer

Gründerberatung / Existenzsicherung

Tel.: 0681 9520-444

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: peter.schommer@saaris.de

Veranstalter
Ort

IHK Saarland

Franz-Josef-Röder-Straße 9

66119 Saarbrücken

Partner