Die Entsendung deutscher Arbeitnehmer nach Luxemburg

27. November 2017


Luxemburg bietet für saarländische Unternehmen insbesondere in der Grenzregion ein interessantes Marktpotenzial aufgrund attraktiver wirtschaftlicher Rahmenbedingungen. Die Durchführung von Arbeiten und sonstigen Dienstleistungen in Luxemburg setzen allerdings eine intensive Vorbereitung voraus, da einige arbeits- und steuerrechtliche Bedingungen sowie Meldepflichten erfüllt werden müssen. Aufgrund der Komplexität der Materie und häufiger Gesetzesänderungen kommt es in der Praxis immer wieder zu Fehlern bei der Umsetzung rechtlicher Vorgaben, die zuweilen sehr kostspielig werden können.

 

In einer gemeinsamen kostenfreien Informationsveranstaltung von Enterprise Europe Network, saarland.innovation&standort e. V., IHK Saarland und Handwerkskammer des Saarlandes werden umfassend die Entsendevorschriften in Luxemburg erläutert und was speziell zu beachten ist.

 

Bitte lassen Sie uns bis Freitag, 24. November 2017 per Email an een@saaris.de wissen, ob Sie teilnehmen.


Ansprechpartner

Carine Messerschmidt

Enterprise Europe Network - Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-452

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: carine.messerschmidt@saaris.de

Veranstalter
Ort

Handwerkskammer des Saarlandes

Hohenzollernstraße 47-49

66111 Saarbrücken