Welcome Center Neunkirchen hilft bei der Suche nach Zusatzqualifizierungen

12. März 2018


Remigija Trumpaitiene kommt aus Litauen. Seit fünf Jahren ist die gelernte Industriekauffrau in Deutschland und arbeitete mehrere Jahre als private Pflegekraft in einer Familie. „Ich werde hier in Deutschland bleiben und möchte weiterhin aktiv für eine unabhängige Zukunft arbeiten.“ Unabhängig heißt für die Mittfünfzigerin eine Arbeit mit Entwicklungspotenzial und Alterssicherung.

 

Was möglich ist, recherchierte sie mit der Unterstützung des bei saaris angesiedelten Welcome Centers in Neunkirchen. Leiterin Christina Strauss erzählt: „Es gibt schnelle Qualifizierungen von etwa drei Monaten, die eine echte Zukunftsperspektive bieten.“ Sie organisierte für Remigija Trumpaitiene die Möglichkeit einer Qualifizierung zur zusätzlichen Betreuungskraft in Pflegeeinrichtungen. „Examinierte Pflegekräfte sind verantwortlich für Pflege und Medizin. Was fehlt, ist die emotionale Ebene.“ Hier herrsche eine große Nachfrage. Medizinische Grundkenntnisse, Pflegedokumentation, Rechtskunde, Hauswirtschafts- und Ernährungslehre sowie Freizeitgestaltung sind Inhalte der Qualifikation. In diesem Fall finanzierte die Agentur für Arbeit die Ausbildung.

 

Christina Strauss möchte auch andere ermutigen, diesen Weg zu gehen und sich damit aktiv und selbständig zu integrieren. Voraussetzung sei die Beherrschung der deutschen Sprache auf B1-Niveau. Remigija Trumpaitiene möchte nun weiter lernen, weiter Kurse besuchen: „Ich suche jetzt einen Ganztagsjob in einer Pflegeeinrichtung. Es macht mir große Freude, ältere Menschen und Behinderte in ihrem Alltag zu begleiten.“


Ansprechpartner

Christina Strauss

Integrationsmanagement/Marketing

Tel.: 0160 - 97 474 269

E-Mail: welcome.center.neunkirchen@gmail.com

 

Projektbüro:
Rathaus Neunkirchen
Oberer Markt 16
66538 Neunkirchen

 

 

v.l. Remigija Trumpaitiene und Christina Strauss (saaris)