Viel Prominenz am IAA Saarlandtag - Hochrangige Expertenrunde auf ZF-Stand bildet Programmhöhepunkt

21. September 2015


Den IAA-Saarlandtag veranstalten automotive.saarland und der VDA in diesem Jahr auf dem Saarland-Luxemburg Stand in Halle 4 und dem Stand des größten Arbeitsgebers im Saarland in Halle 8, ZF. Neben einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion steht der Besuch von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer bei den ausstellenden saarländischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf dem Programm. Außerdem führt sie persönliche Gespräche mit Konzernvorständen, deren Unternehmen im Saarland eine Niederlassung haben.

Höhepunkt des IAA-Saarlandtages ist die Expertenrunde um 13:30 Uhr mit der Ministerpräsidentin, dem ZF-Vorstandsvorsitzenden Dr. Stefan Sommer, Ford-Chef Bernhard Mattes und Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger vom Fraunhofer-Senat. Dieser findet auf dem ZF-Stand in Halle 8 statt. Vor dem Hintergrund einer Verschiebung der dominierenden Automobilmärkte hin zu den Schwellenländern und ständig neuen Technologien steht auch die saarländische Automobilindustrie vor wichtigen Aufgaben. Kleine und mittelständische Unternehmen müssen sich international behaupten und mit innovativen Produkten und Verfahren ihren Wettbewerbsvorteil sichern. An der Schwelle zur vierten industriellen Revolution ist das Saarland gefordert, die Weichen für die Zukunft seines stärksten Industriezweiges zu stellen. Während der Expertenrunde am Nachmittag sollen vor allem hybride Antriebskonzepte als Brückentechnologie auf dem Weg zur Elektromobilität, ihre Auswirkungen auf die Industriestruktur in Deutschland und die Frage einer staatlichen Förderung thematisiert werden.

Wer sich von dem leistungsstarken Profil des gemeinsamen Saarlandauftrittes selbst ein Bild machen möchte, kann dies während der diesjährigen IAA vom 17. bis 27. September in Halle 4.0 Stand D27 des Frankfurter Messegeländes tun.