„smart³" sucht Partner für FuE-Projekte

26. Mai 2015


Ausschreibung: Das Konsortium „smart³ | materials – solutions – growth“ unter Konsortialführung des Fraunhofer IWU sucht auch in der zweiten Ausschreibungsrunde wieder innovative Ideen und starke Partner für Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Basierend auf der Roadmap „Agenda smart³“ sollen – initiiert vom Verein smart³ e.V. – innovative Ideen in ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte umgewandelt werden. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung marktreifer Technologien und Bauteile auf Basis von smart materials, maßgeblich begleitet und vorangetrieben von kleinen und mittelständischen Unternehmen. Ziel dabei ist es, durch interdisziplinäre Partnerkonstellationen wirkungsvolle Impulse zu setzen und so die Bekanntheit, Anwendbarkeit und Marktdurchdringung von smart materials zu festigen und zu erweitern. Die Ausschreibungen umfassen die folgenden Themenfelder:

  • Smart Health – Gesundheit der Zukunft
  • Smart Production – Produktion der Zukunft
  • Smart Mobility – Mobilität der Zukunft
  • Smart Living – Alltag der Zukunft


Ab sofort können die Ausschreibungen mit den entsprechenden Projektkriterien sowie dem dazugehörigen Zeitplan auf der Website www.smarthoch3.de/smart3-ev eingesehen werden.

(Quelle: idw - Informationsdienst Wissenschaft e. V.)