Saarland-Marketing: Markendurchdringung im Land gelungen

13. Juni 2016


„Großes entsteht immer im Kleinen.“ Unter diesem kommunikativen Dach hat sich in Sachen Saarland-Marketing einiges getan. Christoph Lang, Geschäftsführer der saar.is, zieht daher eine Positivbilanz: „Die Markendurchdringung im Land ist erfolgreich gelungen. Davon zeugen nicht nur die vielen Mitmacher aus der Wirtschaft und Politik, auch im privaten Bereich erfreut sich der Claim ‚Großes entsteht immer im Kleinen.‘ einer regen Nutzung. Darauf aufbauend haben wir auch im zweiten Halbjahr 2016 einiges vor – sowohl im digitalen Bereich als auch in der nationalen Bewerbung des Standortes Saarland.“

 

Starke Kooperationen geben dem Land ein authentisches Gesicht
Mit über 300 Partnern konnten bereits zahlreiche Werbemaßnahmen (mit einem zusätzlichen Mediawert von rund 200.000 Euro, getragen von den Partnern) realisiert werden. So findet sich bspw. ab Juni 2016 in jedem vom Ford Werk Saarlouis ausgelieferten Fahrzeug für den inländischen Markt ein Saarland-Aufkleber. Auch im kommunalen Bereich konnte jüngst mit der Landeshauptstadt Saarbrücken ein bunter Blumenstrauß an spannenden Maßnahmen umgesetzt werden (Bestückung der Neubürgermappen mit Saarland-Aufklebern, prominente Verlinkungen auf den Websites der Partner, CityLights-Mediaflight). Ebenfalls sind gemeinsame Aktivitäten mit der Tourismus Zentrale Saarland entstanden wie das neue Saarland-Magazin und die Saarland-Saatkugel. Zur Nachwuchsbindung findet sich im Mensagebäude der Universität des Saarlandes nun ein Karriereterminal, das interessierten Studenten einen direkten Einstieg in das Jobportal bietet. In einem gemeinsamen Projekt mit der htw saar ist im April dieses Jahres ein Kreativpitch unter mehreren Studenten erfolgt. Auch die Vereine tragen den Saarland-Slogan mit: Als Reaktion auf die vom Saarland-Marketing veröffentlichten Spots „Ich fliege auf das Saarland“ hat jüngst die THW-Jugend Saarland ihre eigenen Filmversionen veröffentlicht.

 

Zielgruppen effizient erreichen: Neue Online-Angebote
Auf dem Online Willkommensportal mit seiner integrierten Jobbörse (Direktlink: willkommen.saarland) haben sich seit seinem Go-Live im Mai 2015 rund 44.000 Besucher über das Saarland informiert. Bezugnehmend auf die Flüchtlingsthematik wurde die Website außerdem um eine Rubrik erweitert: das Welcome Center Saarland.
In Kooperation mit der Oliver Elm Marketing GmbH ging zum Start der Saarmesse der neue Saarland-Webshop (Direktlink: webshop.saarland) online, für den das Saarland-Marketing sein Design zur Verfügung gestellt hat. Saarland-Liebhaber finden im Shop attraktive und hochwertige Saarland-Souvenirs sowie saarländische Produkte.

 

Saarlandweite und nationale Events
Die nationale Saarland-Roadshow wird auch 2016 (27. April bis 22. Juni 2016) mit Start und Ende im Saarland fortgesetzt. Mit Unterstützung von ME Saar wirbt das Saarland-Marketing im Rahmen von ausgewählten Recruiting- und allgemeinen Jobmessen an 16 Standorten (mehrere davon gemeinsam mit der TZS) mit regionalem Schwerpunkt im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Hessen und Nordrhein-Westfalen um junge Fachkräfte und Absolventen. Parallel wird es begleitende Outdoor-Aktivitäten geben (wie Bewerbertraining und Bewerbungsfoto-Shootings sowie als besonderes Highlight die Saar-Lounge mit der saarländischen DJane Sarah de la Rosa). An die Roadshow gekoppelt ist eine zielgruppenspezifische wie aufmerksamkeitsstarke Mediaplanung: neben der Belegung von Universitäts- und Messemedien sowie einer Guerillaaktion (Türanhänger in Studentenwohnheimen) gibt es außerdem an ausgewählten Standorten gebrandete Treppen.  Als besonderes Highlight wird am 30. Juni 2016 die Bahnhofstraße in Saarbrücken zur großen „Jobmeile“ umfunktioniert. Hier werden sich saarländische Unternehmen mit einem Messestand präsentieren und in direkten Kontakt mit potenziellen Arbeitnehmern treten.


Ansprechpartner

Tina Müller

Projektleitung Saarland-Marketing

Tel.: 0681 9520-496

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: tina.mueller@saaris.de