saaris und IHK: eine starke Marken- und Leistungspartnerschaft

4. Juni 2018


In einem aktuellen Gutachten wurden die Beziehungen zwischen saaris und IHK Saarland analysiert. Die Ergebnisse liegen nun vor. Darüber sprachen wir mit IHK-Präsidenten Dr. Hanno Dornseifer.

 

Herr Dr. Dornseifer, die IHK Saar¬land hat zu saaris ein Gutachten in Auftrag gegeben. Warum?
Die Strukturen zwischen IHK und saaris sind über Jahre und Jahrzehnte gewachsen. Vieles von dem, was heute besteht, genügt nicht mehr aktuellen Anforderungen an Transparenz und Rechenschaftslegung. Das wollen wir mit dem Gutachten aufarbeiten.

 

Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Ergebnisse?
Zunächst einmal gibt das Gutachten einen umfassenden und informativen Überblick über das Leistungsspektrum von saaris. Wer wissen möchte, wie wichtig saaris für die Saarwirtschaft ist, findet hier zahlreiche Hinweise. Zum zweiten unterstreicht das Gut¬achten die bewährte Marken-und Leistungspartnerschaft zwischen IHK und saaris. Diese gilt es künftig zu Gunsten der mittelständischen Wirtschaft in unserem Land weiter zu stärken. Dazu werden wir die zentrale Empfehlung des Gutachtens, unsere Leistungs- und Finanzbeziehungen auf eine transparente und belastbare Grundlage zu stellen, rasch umsetzen.

 

Wie nehmen Sie persönlich als neuer IHK-Präsident saaris wahr?
Vorweg: Ich bin inzwischen über ein Jahr IHK-Präsident und insofern nicht mehr neu im Amt. In dieser Zeit habe ich auf zahlreichen Veranstaltungen viele Mitarbeiter von saaris persönlich kennen- und schätzen gelernt. Sie haben mir den Eindruck vermittelt, dass sie ihren Job kompetent und engagiert ausüben.

 

Sie selbst machen sich stark für einen Change-Management-Prozess in der IHK. Warum müssen sich Organisationen der Wirtschaft weiterentwickeln? Warum gerade jetzt?
Alle Unternehmen und Organisationen müssen sich von Zeit zu Zeit auf den Prüfstand stellen. Das gilt auch für unsere IHK. Mit dem Change-Management-Prozess wollen wir uns strategisch neu aufstellen, unser Leistungsportfolio überprüfen sowie Arbeitsabläufe und Prozesse den Möglichkeiten der Digitalisierung anpassen. Statt von Change-Management spreche ich deshalb auch lieber von Strategie „IHK Saarland 4.0“.

 

Wo sehen Sie Ansatzpunkte für die weitere Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen IHK und saaris?
Die Saarwirtschaft steht in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Sei es durch die Digitalisierung, die Umbrüche im Fahrzeugbau oder steigende Anforderungen bei der IT-Sicherheit. IHK und saaris werden gerade auf diesen Gebieten noch intensiver zusammenarbeiten müssen, um die mittelständischen Unternehmen bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen zu können.


Ansprechpartner

Tatjana Kares

Presse / Redaktion

Tel.: 0681 9520-476

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: tatjana.kares@saaris.de

Dr. Hanno Dornseifer (Foto: VSE)