Russische Delegation informiert sich über Start-up-Förderung

23. April 2019


„Wow, wir hätten nicht gedacht, dass es im Saarland so viele tolle Förderangebote für Start-ups gibt!“ Dieses Fazit zog eine Delegation aus dem russischen Jekaterinburg am Ende ihres Aufenthaltes in Saarbrücken. Die Wirtschaftsförderer und Journalisten aus dem Ural hatten sich zwei Tage lang intensiv mit dem Thema Förderung von Existenzgründern beschäftigt und sich dabei mit Vertretern zahlreichen saarländischer Institutionen und Organisationen ausgetauscht. Das von saaris organisierte Programm ließ keine Wünsche offen.

 

Von der Beratung zum Businessplan über die Finanzierung von Gründungsvorhaben bis hin zum Thema Niederlassung und Internationalisierung waren alle relevanten Themen vertreten. Staatssekretär Jürgen Barke ließ es sich nicht nehmen, die Gruppe zu empfangen und diskutierte einen ganzen Abend lang über alle nur denkbaren Aspekte von Wirtschaftspolitik. Dabei stellte sich heraus, dass Russland – dessen Wirtschaft von Großunternehmen geprägt ist – Nachholbedarf bei der Unterstützung privater Initiativen hat, und dass Deutschland beim schnellen Internet der internationalen Entwicklung hinterher hinkt. So war es für alle Beteiligten ein fruchtbarer Austausch, der in der Zukunft fortgesetzt werden soll.


Ansprechpartner

Nicole Boissier

Internationalisierung

Tel.: 0681 9520-480

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: nicole.boissier@saaris.de

Wirtschaftsstaatsekretär Jürgen Barke (6. von rechts) und Anja Petschauer (gwSaar, ganz rechts) mit der russischen Delegation