Online-Umfrage: Verfügbarkeitsgarantien im Maschinen- und Anlagenbau

5. September 2016


Im Rahmen des IPRI-Forschungsprojekts „PreisFinder“ wird derzeit eine Umfrage zur Identifikation von Kundengruppen von Verfügbarkeitsgarantien durchgeführt. Der Fragebogen richtet sich an Vertreter von Unternehmen, die Kunden von Maschinen– und Anlagenbauern sind. Damit die Ergebnisse der Studie besonders aussagekräftig werden, werden noch weitere Teilnehmer gesucht. Die Umfrage läuft noch bis 9. September 2016, wird anonymisiert ausgewertet und sollte nicht länger als 15 Minuten dauern. Ziel ist es herauszufinden, welche Kunden an Verfügbarkeitsgarantien interessiert sind.

 

Kunden von Maschinen- und Anlagenbauern fordern immer mehr After-Sales-Dienstleistungen, auch die Bedeutung von Verfügbarkeitsgarantien nimmt somit zu. Dem Kunden wird hier über einen bestimmten Zeitraum garantiert, dass seine Maschine bzw. Anlage im betriebsfähigen Zustand ist. Die notwendigen Instandhaltungsleistungen wie Wartung und Reparaturen sind durch den Anbieter der Garantie zu erbringen. Falls das Verfügbarkeitsziel nicht erreicht wird, muss dieser eine Strafzahlung an den Kunden entrichten. So kann sich der Kunde gegen Maschinenausfälle versichern.

 

Viele Maschinen- und Anlagenbauer können jedoch nur schwer einschätzen, wer diese Kunden genau sind und was sie durch die Inanspruchnahme einer Verfügbarkeitsgarantie überhaupt erreichen wollen (z.B. Reduktion der Ausfallzeiten, der Ersatzteilkosten oder des Risikos, selber Reparaturen durchführen zu müssen). Die Fragebogenstudie zielt daher darauf ab, Kundengruppen nach unterschiedlichen Merkmalen zu identifizieren.

 

Die Fragebogenstudie ist grundsätzlich an alle produzierenden Unternehmen gerichtet, die eine Maschine oder Anlage betreiben und für die After-Sales-Dienstleistungen in Frage kommen. Sie richtet sich sowohl an Unternehmen, die bereits Verfügbarkeitsgarantien in Anspruch nehmen, als auch an solche, für die solche Geschäftsmodelle noch Neuland sind.

 

Zur Umfrage geht es hier: https://www.soscisurvey.de/Preisfinder/

 

Weitere Informationen auf http://idw-online.de/de/news658205.