Nationaler IT-Gipfel 2016 im Saarland

4. Dezember 2015


Im Jahr 2016 findet der Nationale IT-Gipfel der Bundesregierung erstmals im Saarland statt. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel soeben bei ihrer Rede auf dem Nationalen IT-Gipfel in Berlin verkündet. Mit seiner erfolgreichen Bewerbung steht das Saarland im Herbst 2016 im Fokus der bundesweiten IT- sowie deren Anwendungsbranchen.

Das Saarland verfügt neben einer hervorragenden Informatik an den Hochschulen und dem Exzellenzcluster Multimodal Computing and Interaction (MMCI) über national und international renommierte Forschungseinrichtungen wie dem Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI), dem Max Planck Institut für Informatik (MPI-INF), dem Max Planck Institut für Softwaresysteme (MPI-SWS), dem Center for IT-Security, Privacy and Accountability (CISPA) sowie dem Leibniz-Zentrum für Informatik – Schloss Dagstuhl.

Der Nationale IT-Gipfel findet seit 2006 an jährlich wechselnden Orten in Deutschland statt und bringt Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zusammen, um den digitalen Wandel in Deutschland zu gestalten. Im Zentrum steht dabei die Digitale Agenda der Bundesregierung. Im Rahmen des Nationalen IT-Gipfels werden die Chancen der Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft in all ihren Facetten beleuchtet. Ein wichtiges Thema des Jubiläums-IT Gipfels 2016 im Saarland wird die „Digitalisierung und Bildung“ sein. Dieses Thema wird in einer Arbeitsgruppe vorbereitet, die von Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und dem saarländischen IT-Unternehmer Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer geleitet wird. „Ich freue mich, dass auch Prof. Wahlster, wissenschaftlicher Geschäftsführer des DFKI, uns im Vorfeld der Bewerbung unterstützt hat und bereit ist, uns bei der Vorbereitung des Gipfels zu helfen“, so die saarländische Ministerpräsidentin.


(Quelle: Staatskanzlei)