KompetenzenPanorama bei saaris

10. Januar 2017


Migranten kommen häufig ohne Zeugnisse nach Deutschland. Unterschiedliche und dann kombinierte Kompetenzfeststellungsverfahren können bei der Integration in den Arbeitsmarkt eine wichtige Hilfestellung bieten.

 

Fachliche Kompetenz ist heute nur noch ein Faktor unter vielen, der über die individuelle Arbeitsmarktfähigkeit entscheidet. Migranten und Migrantinnen bringen eine Fülle an Fähigkeiten mit, die sie in Deutschland oft nicht einsetzen können, weil sie nicht erkannt oder nicht anerkannt werden. Ein Großteil des fachlichen Know-hows kommt zwar im Beruf zum Einsatz, ist aber nicht in Zeugnissen dokumentiert. Es wurde im Laufe des Lebens erlernt. Solche Kompetenzen zu erkennen und sie einzusetzen stellt in Zukunft ein entscheidendes Kriterium am Arbeitsmarkt dar.

 

Neues Workshopkonzept zeigt individuelle Fähigkeiten und Arbeitsmarktperspektiven
Seit Mitte 2016 wird das Workshopkonzept basierend auf dem sog. „KompetenzenPanorama“ bei saaris eingesetzt. Individuelle Stärken und Kompetenzen werden sichtbar gemacht. Die teilnehmenden Zugewanderten erarbeiten mit Hilfe der saaris-Mitarbeitenden des Welcome Centers und Projektpartnern das Panorama ihrer Kompetenzen durch strukturierte Selbstreflexion. In fünf Workshopeinheiten beantworten sie Fragen wie „Wer bin ich?“, „Was kann ich?“, „Welche Schritte muss ich gehen?“. Gemeinsam mit der fachlichen Eignung und der Sprachkompetenz geben sie ein realistisches Bild der individuellen Arbeitsmarktfähigkeiten ab.

 

Erste Erfolge in der Praxis
16 Teilnehmende waren bei einem der Workshops dabei. Allein zehn davon vom Deutschen Roten Kreuz, das seit Beginn 2016 eng mit saaris kooperiert: „Dies ist ein sehr hilfreiches und ergänzendes Angebot zu unserer Arbeit im Rahmen der Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer“, so Lilia Bauer, Dipl.-Sozialarbeiterin/-Sozialpädagogin. „Wir erstellen für jede Person unter anderem einen individuellen Integrationsplan und suchen Lösungen für langfristige berufliche Laufbahnen.“ Dabei waren u. a. Lkw-Fahrer, Köche, Juristen, Informatiker und Krankenschwestern. Bestärkt durch die Besinnung auf die eigenen Kompetenzen hat eine Teilnehmerin bereits ein attraktives Angebot erhalten. Ihr Einfühlungsvermögen, die technischen und handwerklichen Fähigkeiten, Lernbereitschaft und ganzheitliches Denken lassen sie nun auf einen Job als Busfahrerin hoffen.


Ansprechpartner

Barbara Brem

Konzeption Kompetenzfeststellung

Tel.: 0681 9520-445

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: barbara.brem@saaris.de