KLAR²O Biotechnologie wird Sieger beim 8. Geschäftsideenwettbewerb der KWT

22. Oktober 2018


Auch beim 8. Geschäftsideenwettbewerb der KWT für Studierende, Doktoranden und wissenschaftliche Mitarbeiter der saarländischen Hochschulen und Forschungsinstitute wurden wieder viele überzeugende Geschäftsideen eingereicht, so dass es der Jury nicht leicht gefallen ist, die Gewinner zu bestimmen.

 

Mit der Entwicklung eines Verfahrens zur biologischen Degradation von Mikroplastik durch Bakterien hat sich Fähzan Ahmad von KLAR²O Biotechnologie gegen die Konkurrenz durchsetzen können. Seine Entwicklung eröffnet die Möglichkeit, Mikroplastik aus dem Trinkwasser zu filtern und zu zersetzen. Die Geschäftsidee wurde mit Platz 1 sowie 1.000 € ausgezeichnet.

 

Lisa Brödlin, Amir Baradaran, Michael Kellermann von Fold.IO belegten den mit 750 € dotierten 2. Platz. Fold.IO ermöglicht es Schülern, eine Programmiersprache spielerisch zu erlernen und die technische Funktionsweise von komplexen Systemen zu verstehen. Dabei setzt das Start-up auf das Gestalten und Zusammenbauen von interaktiven 3D Objekten wie z. B. Tieren. Diese werden durch die Verbindung mit programmierbaren Systemen „zum Leben“ erweckt. Funktionsweisen und Probleme werden so auf einfache und spielerische Weise greifbar, was den Lernprozess erleichtert.

 

Jana-Katharina Burnikel konnte sich mit travelsized den 3. Platz und 500 € sichern für einen Online-Shop, der Kosmetik- und Pflegeprodukte in Reisegrößen anbietet und in dem Kund*inn*en sich ihre Travelkits mit Reisegrößen individuell zusammenstellen können.

 

(Quelle: www.kwt-uni-saarland.de)