htw saar-Student gewinnt bei Erfinder-Wettbewerb

20. Oktober 2014


Die Kontaktstelle für Wissens- und Technologietransfer der Universität des Saarlandes (KWT) hat dieses Jahr erstmalig den Erfinder-Wettbewerb ausgeschrieben. Alle Studierenden, Doktoranden, wissenschaftliche Mitarbeiter und Angestellten der saarländischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen waren aufgerufen, pfiffige Ideen, Innovationen oder Erfindungen einzureichen, die den aktuellen Stand der Technik überragen und so neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren ermöglichen. Dabei musste die Idee ein technisches Problem lösen.

Alle Kriterien erfüllte die Einreichung von Johannes Dilpert, Student im Master-Studiengang Marketing Science der htw saar am besten und sicherte ihm so den ersten Platz. Seine Konzeption eines universell nutzbaren Hebesystems für hochfrequentierte, flexible Hallennutzung überzeugte die hochkarätige Jury, die besonders auf den Innovationsgrad und auf die wirtschaftliche Nutzbarkeit der Erfindung Wert legte.

Dilpert arbeitete eine detaillierte Marktanalyse und einen Businessplan aus. Das konzipierte Hebesystem ist flexibel im Raum einsetzbar und hat das Potenzial, viele der bestehenden noch weitgehend manuellen Prozesse vor allem im Messebau zu revolutionieren. Neben erheblichen Effizienzgewinnen wirkt sich das Hebesystem vorteilhaft auf Arbeitssicherheit und Umweltschutz aus, so der Erfinder.