htw saar: Digitalisierung und Internet der Dinge erlebbar machen

23. Oktober 2017


Im Sommersemester 2017 startete die erfolgreiche Zusammenarbeit der Mansystems Deutschland GmbH (Mansystems) mit dem Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (htw saar). In einem ersten Schritt wurde gemeinsam mit Prof. Dr. Daniel F. Abawi die Veranstaltung „Wirtschaftsinformatik“ neu konzipiert. Das Konzept sieht vor, die neuesten Themen und Trends der Digitalisierung unmittelbar in die Vorlesung zu integrieren und die Studierenden direkt mit den Mitarbeitern der Mansystems an konkreten Projekten arbeiten zu lassen. Dabei lernen die Studierenden aktuelle Themen der Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Digitalisierung und Entwicklungsmethoden kennen und wenden diese auch praktisch an. Die Besonderheit der Veranstaltung zeigt sich im breit angelegten Übungsanteil, bei dem die Studierenden praktische Übungen an Computern absolvieren – unter engagiertem Einbezug der Mitarbeiter des Unternehmens Mansystems. Im Übungsteil entwickeln die Studierenden in kleinen Gruppen auf Basis der Rapid Development-Plattform Mendix eine sowohl mobile als auch Browser-basierte Geschäftsanwendung. Dabei lernen sie Planen, Konzipieren und Umsetzen einer unternehmensorientierten Anwendung mit Hilfe eines modernen Entwicklungstools.

 

Ein weiteres Highlight: Alle Studierenden der htw saar können durch diese Kooperation das Mendix Rapid Developer Zertifikat kostenlos ablegen. Die vier kreativsten und erfolgreichsten Teams werden zum Semesterende eingeladen, mit dem Unternehmen Mansystems nach Rotterdam zu reisen und die Firma Mendix zu besuchen. Dort erhalten sie Einblick in die Produktentwicklung, die Roadmap, lernen das Unternehmen von innen kennen und können Fragen jeglicher Art direkt stellen.
 

Der Leiter des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen, Prof. Abawi, zeigt sich sehr zufrieden mit der Kooperation und den bisher erzielten Ergebnissen. „Das Engagement von Mansystems ist vorbildlich. Das Unternehmen stellt Experten aus der Praxis zur Verfügung, die im Rahmen der Übungen den Studierenden ihre Erfahrungen mit dieser modernen Art der Softwareerstellung mitteilen und sie unterstützen. Die Studierenden schätzen die praxisorientierte Unterstützung.“

 

Die Kooperation wird im Wintersemester 2017/18 ausgebaut. Prof. Dr.-Ing. Christian Köhler – ebenfalls aus dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen – wird im Fach „Innovationsmanagement“ vertiefende Mendix-Anwendungsprojekte durchführen. Seine Themenschwerpunkte werden smarte Produkte mit IoT (Internet of Things) und Industrie 4.0 sein.
 

In Zukunft soll auf Basis der Kooperation zwischen Mansystems und dem Bereich Wirtschaftsingenieurwesen der htw saar ein Labor für IoT und Industrie 4.0 entstehen. Ziel ist es, sowohl Studierenden als auch Unternehmen der Region gleichermaßen die Möglichkeiten zu demonstrieren, die sich auf Basis moderner webbasierter Applikationen bieten, um Prozesse und Abläufe zu verbessern und Produktivität und Digitalisierung im Saarland voranzubringen.