Eye-Tracking: Mehrere Bildschirme gleichzeitig nutzen

15. Januar 2016



    
Marketingexperten nutzen gerne Eye-Tracking-Brillen, um z. B. zu analysieren, wohin Blicke von Konsumenten im Supermarktregal wandern. Auch bei Computerspielen kommen diese mittlerweile zum Einsatz. Die Brillen sind dabei allerdings immer nur auf einen einzigen Bildschirm geeicht. Mehrere Displays zeitgleich anzusteuern, macht nun ein neues Verfahren von Saarbrücker Informatikern möglich. Eine Software vergleicht dazu permanent alle Daten der beteiligten Geräte. Die Technik könnte etwa für Chirurgen im Operationssaal oder für Ingenieure in Produktionsanlagen von Interesse sein. Die Informatiker präsentierten ihre Arbeit soeben auf dem „28th ACM User Interface Software and Technology Symposium“ im US-amerikanischen Charlotte.