Europass neu aufgelegt

7. November 2016


Damit berufliche Qualifikationen und Kompetenzen künftig europaweit noch transparenter und verständlicher dargestellt werden können, hat die EU-Kommission soeben einen Vorschlag zur Überarbeitung des Europasses angenommen. Der neue Europass-Rahmen enthält ein verbessertes Instrument zur Erstellung von Lebensläufen und Kompetenzprofilen, maßgeschneiderte Informationen über Lernangebote in ganz Europa, Informationen und Unterstützung für die Anerkennung von Qualifikationen und Informationen darüber, welche Kompetenzen wo am meisten auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind.

 

Um den Informationsaustausch weiter zu erleichtern und den Endnutzern einen besser integrierten Service zu bieten, wird der neue Europass-Rahmen auch mit anderen EU-Instrumenten und Diensten in den Bereichen Beschäftigung und (Berufs-)Bildung verknüpft, z. B. mit dem EURES-Jobportal zur beruflichen Mobilität.

 

Der Europass besteht aus einer Reihe von Dokumenten, mit dem Bewerber ihre Qualifikationen in ganz Europa leichter ausweisen und präsentieren können. Er umschreibt das persönliche Profil seines Inhabers. So wird er zu einem „gemeinsamen europäischen Markenzeichen“ für ein Bewerbungsportfolio, das wichtige Informationen bündelt.

 

Weitere Informationen auf http://ec.europa.eu/germany/ news/neuer-europass-kompe-tenzenund-qualifikationen-bes-serpr%C3%A4sentieren_de.