Erfolgreiche Integration mit Unterstützung von saar.is

5. Februar 2016


Barbara Bashir ist Kinderärztin und gehörte mit ihrer Familie zu den ersten Syrern, die legal ins Saarland flüchteten. Christoph Klos von der saar.is-Servicestelle SEAQ hat sie und ihren Mann bei der beruflichen Anerkennung unterstützt. Wir sprachen mit ihr über ihre Integration, die Herausforderungen dabei und die Hilfestellungen, die sie bekam.

 

Frau Bashir, Sie sind seit 2013 mit Ihrer Familie im Saarland. Was machen Sie, Ihr Mann und die drei Kinder heute?

Ich arbeite seit 1. September 2015 im Saarlouiser Gesund­heitsamt. Mein Mann ist Bauingenieur und momentan als Praktikant bei Peter Heinz in Tholey beschäftigt. Unsere drei Kinder besuchen die Schule.

 

Was war Ihre größte Herausforderung in den ersten zwei Jahren im Saarland?
Zum einen das Erlernen der deutschen Sprache, vor allem der medizinischen Fachsprache. Hier war viel Eigeninitiative notwendig, regelmäßiges Lernen auch über das Internet und in mehreren Deutschkursen. Zum anderen die deutsche Bürokratie. Zahlreiche Hilfestellungen freiwilliger Helfer in allen Lebenslagen machten es uns möglich, unseren Vorsatz, uns hier mit der Familie zu integrieren, so zielstrebig zu erreichen.

 

Welche Unterstützung erfuhren Sie durch die Servicestelle SEAQ bei saar.is?
Herr Klos hat uns sehr geholfen. Er hat meinen Mann und mich beraten, wie wir unsere Berufsabschlüsse aus Syrien hier im Saarland anerkennen lassen können. Außerdem unterstützte und begleitete er uns im beruflichen Anerkennungsverfahren.

 

Was würden Sie anderen Syrern, die jetzt hier ankommen, raten, um sich erfolgreich integrieren zu können?
Wichtigste Voraussetzung ist das Erlernen der deutschen Sprache. Es reicht dabei nicht, die angebotenen Kurse zu besuchen. Die Sprache muss permanent im Alltag gesprochen werden. Ich kann meine Landsleute nur ermutigen, sich unter die deutsche Bevölkerung zu mischen, deren Alltag und Leben kennenzulernen.

 

Was wünschen Sie sich für die Zukunft?
Wir fühlen uns hier sehr wohl. Aber wir haben auch Heimweh und hoffen auf Frieden.

 

 

Foto: Barbara Bashir

 

 

Kontakt:
Christoph Klos
Welcome Manager
Tel.: 0681 9520-457
Fax.: 0681 5846125
E-Mail: christoph.klos@saar-is.de