Creative Mass 2.0 – Kreativ trifft Wirtschaft.

16. Oktober 2017


Digitalisierung, Innovation und Kreativität sind die Maxime unserer Zeit. Doch wie setzt man diese im eigenen Unternehmen um? Mit den richtigen Partnern! Die Fähigkeiten der Kreativbranche gehen weit über Dienstleistungen wie Logogestaltung oder Marketingmaßnahmen hinaus. Kreative Unternehmen sind Mitgestalter der Digitalisierung, liefern Lösungsansätze für knifflige Problemstellungen und brechen mit festgefahrenen Strukturen.

 

Die Creative Mass 2.0 bietet am 20. Oktober 2017 (13:00 Uhr bis 18:00 Uhr) in der IHK Saarland die Möglichkeit, kreative Unternehmen aus dem Saarland kennenzulernen. Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, wie sie von der Innovationskraft der saarländischen Kultur- und Kreativwirtschaft profitieren können, und knüpfen Kontakte zu Kreativdienstleistern. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

 

Programm

13:00 Uhr
Begrüßung & Eröffnung der Ausstellung
IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Heino Klingen Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger

 

13:30 Uhr
Neue Ideen, neue Produkte, neue Services: Vorteile von Kooperationen mit der Kultur- und Kreativwirtschaft
Reinhard Karger, Unternehmenssprecher, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

 

14:00 Uhr
Bunte Kohle – die Gelben Seiten der saarländischen Kultur- und Kreativwirtschaft
Kamila Kolesniczenko, Bunte Kohle und kreativzentrum.saar

 

14:15 Uhr
Best-Practice-Vorträge Erfahrungen aus der Praxis

 

15:00 Uhr
Pause

 

15:30 Uhr
Ideas made of Steal – woher nehmen, wenn nicht stehlen?
Dr. Marcus Trapp, Department Head User Experience and Requirements Engineering (UXR), Fraunhofer IESE

 

16:00 Uhr
Best-Practice-Vorträge Querdenken für Einsteiger

 

16:30 Uhr
Das kreativzentrum.saar – Einblicke und Ausblicke
Lars Potyka & Tamay Zieske, kreativzentrum.saar

 

17:00 Uhr
Get-together