Breitbandversorgung - Weg frei im Saarland

23. Mai 2016


Der Weg für den flächendeckenden Breitbandausbau mit 50 Mbit/s im Saarland ist frei. Das Projekt „NGA-Netzausbau Saar“ in Trägerschaft des kommunalen Zweckverbandes eGo-Saar konnte sich im bundesweiten Förderwettbewerb durchsetzen. An den Projektkosten von insgesamt rund 13 Mio. Euro wird sich das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur mit einer Förderung von bis zu 7,8 Mio. € (60 % des Gesamtmittelbedarfs) beteiligen. Damit gehört das Saarland zu den bundesweit ersten Regionen, die eine Unterstützung für den Ausbau von NGA-Infrastrukturen aus dem Förderprogramm des BMVI erhalten. Gleichzeitig ist das Saarland das erste Bundesland, in dem mit Hilfe des Bundes die 50-Mbit/s-Breitbandversorgung flächendeckend ausgebaut werden kann. Die Staatskanzlei wird die Förderung des BMVI aus eigenen Mitteln um weitere 30 % des Zuschussbedarfes aufstocken. Die übrigen 10 % des Zuschussbedarfs  verbleiben als kommunaler Eigenanteil. Bundesweit gibt es kein vergleichbares Projekt, das sich den Ausbau eines gesamten Bundeslandes zum Ziel gesetzt hat.

 

(Quelle: Staatskanzlei) www.saarland.de