Dialog Industrie 4.0 - Wandel der industriellen Arbeit in der Zukunft

13. Juni 2016, 17:00 Uhr


Automatisierung und Digitalisierung in der Produktion verändern Arbeit und Prozesse rasant. Die digitale Revolution schafft neue Märkte, Produkte und bietet Chancen für Unternehmen. Arbeiten 4.0 birgt aber auch Risiken, weckt Hoffnungen und schürt Ängste bei Beschäftigten. Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Welche Rahmenbedingungen müssen gestaltet und geschaffen werden? Wie können Unternehmen und Beschäftigte diesen Herausforderungen begegnen?

Informieren Sie sich bei unserer Informationsveranstaltung über mögliche Veränderungen der Arbeitsorganisation und lernen Sie von Praktikern, die in Ihrem Unternehmen bereits Erfahrungen aufzeigen können und Konzepte vorstellen.


Programm:

17:00 Uhr
Begrüßung und Einführung ins Thema
Jürgen Luckas, produktionstechnik.saarland – saar.is

17:15 Uhr
„Digitale Ethik“ – wie begegnen den Herausforderungen am Arbeitsplatz
Ulla Coester, xethix-Diskurs, Köln

Durch die digitale Transformation werden Unternehmen sich verändern. Manche Auswirkungen der Digitalisierung sind vorhersehbar, aber nicht alle – darin sind sich die meisten Experten mittlerweile einig. Es stellt sich die Frage, wie die zunehmende Dynamik sowie Komplexität die Arbeitswelt insgesamt und letztendlich auch jeden Arbeitnehmer beeinflussen wird. Welche Anforderungen müssen Arbeitnehmer in Zukunft erfüllen – zum Beispiel im Hinblick auf Flexibilität und Anpassungsfähigkeit.

17:45 Uhr
Vernetzte Produktion im Einsatz bei Bosch Rexroth, ein Erfahrungsbericht
Dr. Matthias Möller, Bosch Rexroth, Homburg

Seit Ende 2014 setzt Bosch Rexroth im Werk Homburg eine  vernetzte  Montagelinie (smart factory) nach Industrie 4.0 Konzept ein. Neben der neuen Technologie und neuen Prozessen existiert auch ein neues Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter. Erfahren Sie, welche Veränderungen erfolgt sind, wie diese erreicht wurden und wie die neuen Arbeitsplatz-Bedingungen von den Mitarbeitern angenommen werden.

18:15 Uhr
Dialogrunde
Ihre Fragen werden von den Experten beantwortet

18:45 Uhr
get together


Die Veranstaltung ist kostenfrei.



Ansprechpartner

Jürgen Luckas

produktionstechnik.saarland

Tel.: 0681 9520-493

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: juergen.luckas@saar-is.de 

Veranstalter
Ort

IHK Saarland

1. Etage, Saalbau

Franz-Josef-Röder-Straße 9

66119 Saarbrücken

Partner
Förderer