Weiterbildung im Saarland noch attraktiver!

9. Oktober 2017


Damit möglichst viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter investieren, wurden die Richtlinien des Förderprogramms „Kompetenz durch Weiterbildung“ (KdW) noch einmal deutlich verbessert.

 

Mit KdW erhalten die Unternehmen einen Zuschuss von bis zu 50 Prozent der Kosten für den Besuch eines Weiterbildungsseminars durch einen Mitarbeiter. Nun können Seminare ab einem Betrag von 200 Euro gefördert werden. Auch die Bestätigung der KMU-Eigenschaft durch einen Steuerberater ist nicht mehr notwendig.

 

Außerdem zählen E-Learning-Maßnahmen nun ebenfalls zu den förderfähigen Ausbildungsangeboten. Der Antrag auf Gewährung eines Weiterbildungszuschusses ist drei Arbeitstage vor Seminarbeginn bei der KdW-Servicestelle einzureichen. Zuvor galt noch eine Frist von 15 Tagen.

 

Förderfähig sind nun auch Seminare, die der Vorbereitung auf einen Abschluss dienen, sofern der Abschluss selbst nicht Bestandteil der Weiterbildung ist.

 

Förderanträge können bei der KdW-Servicestelle gestellt werden, die bei der FITT gGmbH (www.fitt.de) angesiedelt ist.

 

Weitere Informationen auf: https://www.saarland.de/136312.htm