ODION, Start-up am ibo-Institut: Von Excel zu ERP in 4 Stunden

27. März 2017


Ein ERP-System in vier Stunden beim Kunden produktiv setzen und das Ganze lizenzkostenfrei? Unmöglich, würden viele sagen. ODION, das Start-up des ibo-Instituts an der htw saar, bietet mittelständischen, produzierenden Unternehmen diese Digitalisierungslösung an. Verkauf, Einkauf, Rechnungswesen und Lagervorgänge werden nicht mehr mühselig von Hand zu Fuß in Excel erfasst oder Belege in Word geschrieben. Alle Daten befinden sich stattdessen in einem System. Aktuelle Auswertungen wie abzurechnende Aufträge oder offene Posten können mit einem Knopfdruck abgerufen werden. Das System ist über die Cloud der Krämer IT Solutions GmbH, Eppelborn, erreichbar und die Daten liegen verschlüsselt im modernen deutschen Rechenzentrum.

 

Die PTS Maschinenbau GmbH aus Friedrichsthal hat den Weg in die Cloud gewählt und freut sich über die unzähligen Excel-Tabellen, die nun der Vergangenheit angehören. In vier Stunden konnte der Geschäftsführer, Michael Oswald, seine ersten Aufträge über das System abwickeln. Ein modularer Ausbau des Systems, beispielsweise in der Fertigung, ist möglich.

 

ODION als Anbieter der lizenzkostenfreien Unternehmenssoftware wird dabei von Krämer IT unterstützt, um die Systeme in kurzer Zeit in der Cloud bereitzustellen. Krämer IT stellt den reibungslosen Betrieb der Cloud-Lösung inkl. Datensicherung und Systemüberwachung sicher.