Fachliches Know-how und Netzwerkbildung: AK Qualitätsmanagement

30. Juni 2017


Zertifizierte Qualitätsmanagementsysteme (QM-Systeme) sind mittlerweile eine Selbstverständlichkeit. Sie bilden eine entscheidende Voraussetzung für optimale Geschäftsprozesse und nicht zuletzt für zufriedene Kunden. Der saaris-Arbeitskreis „Qualitätsmanagement“ beschäftigt sich intensiv mit diesem Wettbewerbsinstrument.

 

„Unter Qualitätsmanagement werden alle Maßnahmen organisatorischer Art verstanden, die die Qualität von Prozessen verbessern. Die bekanntesten Modelle sind das EFQM-Modell sowie die ISO 9001,“ sagt Peter Schommer, bei saaris verantwortlich für die Weiterbildung in diesem Bereich. Ein gutes Qualitätsmanagement unterstütze Unternehmen dabei, Kunden zu binden, sich Marktanteile dauerhaft zu sichern, dabei wirtschaftlich zu handeln und sich erfolgreich weiter zu entwickeln.

 

„Aber,“ so Winfried Dietz, Leiter des Arbeitskreises, „es reicht nicht, es nur zu installieren. Ständige Bewegung in den unterschiedlichen Branchen, verschärfte Bedingungen, der technologische Wandel, die Anforderungen von Kunden und Lieferanten sowie agile Produktentwicklungen sorgen dafür, dass Qualitätsmanagement in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat und konsequent weiter entwickelt werden muss.“

Winfried Dietz weiß wovon er spricht. Seit fast 30 Jahren berät er Unternehmen aller Technologiebranchen, unter anderem im Bereich QM. Seit 2012 leitet er den Arbeitskreis bei saaris. Ziel sei es dort, aktuelle QM-Themen zu behandeln und Anregungen für die praktische Anwendung zu vermitteln. Wie das geht, erklärt der Gründer und Geschäftsführende Gesellschafter der Dietz-Consultants: „Es sind meist ausgewählte QM-Beauftragte aus den Unternehmen oder die Geschäftsführer, die an dem Arbeitskreis, der viermal jährlich an einem Nachmittag stattfindet, teilnehmen. Fachlichen Input und damit zusätzliches, aktuelles Know-how erhalten die Teilnehmer von einem externen Referenten. Im Anschluss werden im Austausch zwischen den Mitgliedern des Arbeitskreises, in Gruppenarbeiten oder Workshops individuelle Problemstellungen erörtert oder vorgestellt.“ Häufig gingen die Teilnehmer dann schon mit einem Lösungsansatz in der Tasche wieder nach Hause.

 

Ralf Schwarz, Qualitätsmanagement-Beauftragter der Saarpor Klaus Eckhardt GmbH Neunkirchen Kunststoffe KG, die im Schwerpunkt Baumarktartikel für die Bereiche Deko und Dämmung herstellt, ist schon einige Jahre als Teilnehmer dabei. Insbesondere bei der Belieferung von Industriekunden mit technischen EPS-Formteilen, einem weiteren wichtigen Geschäftsfeld der Saarpor, ist die ISO 9001 nicht mehr wegzudenken. Zur Weiterentwicklung der ISO 9001-Zertifizierung konnte er von guten Ideen, „die man ins eigene Unternehmen mitnehmen kann“ und zahlreichen Informationen rund ums Thema profitieren. Er schätze besonders die Kontinuität des Arbeitskreisleiters und sein umfangreiches Fachwissen.

 

Hoher Mehrwert für die Unternehmen
„Netzwerkbildung“ ist ein Wort, das Dietz gern in den Mund nimmt. „Es sind die Kooperationen und der Austausch, die letztendlich zum Erfolg führen.“ Damit entstehe ein eindeutiger Mehrwert für die Betriebe, so Dietz, dem bewusst ist, wie schwierig das Spannungsfeld Arbeitsplatz-Weiterbildung im Praxisalltag häufig ist. Auch Peter Schommer sieht die Zeit produktiv genutzt: „Wir begleiten die saarländischen Unternehmen, egal aus welcher Branche, professionell in ihrem Lernprozess.“ Wünsche der Mitglieder würden berücksichtigt und demnächst sei ein Firmenbesuch geplant.

 

 

Bild:
v.l. Peter Schommer (saaris) und Arbeitskreisleiter Winfried Dietz


Ansprechpartner

Peter Schommer

Gründerberatung / Existenzsicherung

Tel.: 0681 9520-444

Fax.: 0681 5846125

E-Mail: peter.schommer@saaris.de