Welttag des Geistigen Eigentums: Das PMZ Saar informiert!

18. April 2017


2012 wurden gefälschte Waren im Wert von einer Milliarde Euro in Europa sichergestellt. Ein Plus zum Vorjahr bei Arzneimitteln von fast 50 Prozent, bei Fahrzeugteilen von fast 30 Prozent. Tendenz weiter steigend. Für Unternehmen kann es häufig lebensnotwendig sein, Schutzmechanismen und Vermarktungshilfen zu kennen. Unterstützung erhalten sie dabei beim Patent- und Markenzentrum Saar (PMZ), angesiedelt bei saaris, das vor kurzem erfolgreich vom Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) evaluiert wurde.

 

Das Fälschungsgeschäft findet auf globaler Ebene statt und boomt. Moderne Transportmittel und -wege, fortschrittliche Kommunikations- und Informationstechnologien sowie verbesserte Produktionstechniken erleichtern die Arbeit der Fälscher. Sie operieren in internationalen Netzwerken, schieben gefälschte Arzneimittel mit dem Ziel Afrika über zahlreiche europäische Häfen, als Schrottladung deklariert. Fälle, wie sie täglich vorkommen. Umso wichtiger ist es für Unternehmen, sich dagegen zu wappnen. Insbesondere die Unterstützung des saarländischen Mittelstands ist saaris ein großes Anliegen. Gerade weil das Saarland – nicht wie andere Bundesländer – ein breites Angebot von FuE-Kapazitäten vorweisen kann, ist es wichtig, das Innovationspotenzial in den Unternehmen möglichst effektiv zu fördern.

 

Jörg Schlimmer leitet das PMZ. Er gibt Unternehmen Hilfestellungen bei allen Fragen rund um den Gewerblichen Rechtsschutz (wie Patente, Marken, geschütztes Design). Individuelle Beratung wie Erfindererstberatung, Seminare und Workshops werden hier regelmäßig kostenfrei angeboten. Kostenpflichtig sind Auftragsrecherchen in Datenbanken, Akteneinsichten und individuelle Dokumentenlieferungen. Die Weiterentwicklung des Leistungsangebots in den letzten Monaten – wie die Einrichtung eines neuen Recherchesaals und die neu etablierte, enge Zusammenarbeit mit Patent- und Markenanwälten – zielt insbesondere auf eine zunehmende Kundenorientierung von saaris ab.

 

Das saarländische PMZ liegt in vier von fünf der vom DPMA getesteten Kriterien über den Vorgaben. Signifikante überdurchschnittliche Leistungen wurden insbesondere im Bereich der Rechercheunterstützung attestiert. Die im Kooperationsvertrag des Bundes festgehaltenen Kriterien zum „offiziellen Partner“ des DPMA sind somit erfüllt, das PMZ bleibt weiterhin der saarländische Repräsentant des DPMA. Neu sind feste Öffnungszeiten des Recherchesaals für eigene Schutzrechtsrecherchen (Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Dienstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr).

 

Welttag des Geistigen Eigentums: Informieren Sie sich beim Tag der offenen Tür im PMZ!
Der Welttag des geistigen Eigentums wurde erstmals im Jahr 2000 von der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) ausgerufen, um den Wert und die Bedeutung von Kreativität und geistigem Eigentum transparent zu machen und zu verdeutlichen, wie wichtig es sei, dies zu schützen. Aus diesem Anlass bietet das Patent- und Markenzentrum am 26. April 2017 einen Tag der offenen Tür mit Kurzvorträgen zu den „Gewerblichen Schutzrechten“ und kostenfreie Recherchen zu den einzelnen Schutzrechten an. Die Veranstaltung findet von 9:00 Uhr bis 15:00 Uhr in den Räumen von saaris in der IHK Saarland statt. Die Teilnehmer erfahren, warum sie Schutzrechte nutzen und beachten sollten und wie Schutzrechte ein Monopolrecht gewähren, Konkurrenzbeobachtungen ermöglichen, einen Wettbewerbsvorsprung sichern, Kenntnisse neuester Entwicklungen vermitteln und Verletzungen von Schutzrechten Dritter verhindern. Nutzen Sie diese Gelegenheit, sich zu informieren, und melden Sie sich an unter patentinfo@saaris.de!

 

 

Bild:
Jörg Schlimmer, Leiter des PMZ bei saaris


Ansprechpartner

Jörg Schlimmer

Patente / Schutzrechte

Tel.: 0681 9520-462

Fax.: 0681 583150

E-Mail: joerg.schlimmer@saaris.de